Caserta




Die Region Kampanien, das Land der Mythen, rühmt sich heute mit 15 DOC und 4 DOCG (insgesamt 19 DOP), sowie mit 10 IGP.

Die DOP/DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita) Kampaniens sind: Taurasi, Greco di Tufo, Fiano di Avellino und Aglianico del Taburno.

Die DOP/ DOC (Denominazione di Origine Controllata) Kampaniens sind: Ischia, Capri, Vesuv, Cilento, Falerno del Massico, Castel San Lorenzo, Aversa, Sorrentinische Halbinsel, Campi Flegrei, Amalfiküste, Galluccio, Sannio, Irpinia, Casavecchia di Pontelatone, Falanghina del Sannio.

Die IGP/IGT (Indicazione Geografica Tipica) Weine sind: Colli di Salerno, Dugenta, Epomeo, Paestum, Pompeiano, Roccamonfina, Beneventano, Terre del Volturno, Campania, Catalanesca del Monte Somma. Auf dem Land von Benevento wird die DOC Falanghina del Sannio und DOCG Aglianico del Taburno produziert, während der Aglianico zusammen mit anderen lokalen Sorten (Greco, Fiano, Piedirosso …) die DOC Sannio ergibt. Irpinia ist die Wiege prestigeträchtiger Weinproduktionen wie die DOCG Taurasi, basierend auf Aglianico, die DOCG Fiano di Avellino, gewonnen aus der gleichnamigen Rebe, und die DOCG Greco di Tufo. Im gleichen Gebiet wird der Irpinia DOC in seinen verschiedenen Typologien produziert (bei den Rotweinen neben dem Aglianico auch der Sciascinoso und der Piedirosso; bei den Weißweinen neben dem Greco und dem Fiano auch der Coda di volpe und der Falanghina). In der Provinz Caserta hingegen werden die DOC-Weine Falerno del Massico, Asprinio di Aversa (gewonnen aus den charakteristischen Reben, die senkrecht auf Pappeln wachsen), Galluccio und Casavecchia di Pontelatone hergestellt. Weiter südlich, in den vulkanischen Gebieten des Vesuvs und Neapels, wachsen die Rebsorten Piedirosso, Falanghina, Biancolella, Sciascinoso und Forastera, um nur einige zu nennen. Aus diesen Reben werden DOC-Weine wie Vesuvio (und Lacryma Christi del Vesuvio), Falanghina dei Campi Flegrei, Ischia und Capri hergestellt. Auf der Weiterfahrt wird die Landschaft immer sanfter und faszinierender, wo sich das Gelb der Zitronen mit dem Blau des Meeres vermischt: dies ist das Land, in dem die DOC Penisola Sorrentina mit den Unterzonen Lettere, Gragnano und Sorrento hergestellt wird. Weiter in Richtung Süden erreichen wir die Amalfiküste, wo die Weine sehr typisch sind und von autochthonen Rebsorten wie Fenile, Ginestra, Ripolo, Pepella und Tintore stammen, die einzigartig für ihre aromatische Komplexität sind. Dies ist das Gebiet der Amalfiküste DOC, mit den Unterzonen Furore, Ravello und Tramonti. Südlich von Salerno erreichen wir schließlich das Cilento mit dem gleichnamigen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Nationalpark, in dem die DOC-Weine Cilento und Castel San Lorenzo hergestellt werden. Darüber hinaus wurde in den letzten Jahren im Zuge der Studientätigkeit von spezialisierten Forschungseinrichtungen und lokalen Erzeugern – und auch dank der Erholungsarbeit des regionalen Landwirtschaftsministeriums – eine Aufwertung vieler lokaler Rebsorten erreicht. Unter ihnen kann man erwähnen: für die Provinz Avellino den sogenannten Greco muscio; für die Provinz Benevento den Moscato di Baselice; für die Provinz Caserta den Pallagrello bianco, Pallagrello Nero und Casavecchia; für die Provinz Neapel den Caprettone und Catalanesca; und für die Provinz Salerno die Sorten Fenile, Ginestra, Ripolo, Pepella, Tintore und Aglianicone. Im Allgemeinen eine Geschichte von alten Reben und Sorten von überraschendem Reichtum, von denen einige noch zu erforschen sind.

Downloads

    Nessun link disponibile

Links

    Nessun link disponibile

MEDIA GALLERY

© 2020 Gourmet’s International GmbH | P.IVA IT01505020212 | produced by monofase | Privacy Policy | Cookie Policy